Der gute Gevatter

In einigen Teilen des Lehens, gibt es Legenden, rund um den sagenhaften „guten Gevatter“. Eine mystische Gestalt, die im weißen Umhang mit einem großen Sack voll Köstlichkeiten auf dem Rücken, im tiefen Winter zu den rechtschaffenen Menschen kommt, um sie zu belohnen, wenn die Not durch Eis und Schnee am Größten ist. Angeblich holt der gute Gevatter seine Gaben im tiefen Süden, wo es ewig Sommer ist. Begleitet wird er demnach von zwei Tieren, einem schlauen Fuchs und einem furchtlosen Wolf, sowie von zahlreichen Gnomen in blauen Mänteln, die ihm bei der Arbeit helfen.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: