Kloster Ignishort

Das Kloster Ignishort liegt am Zusammenfluss von Elchstrom und Blauem Strom. Nach den Überflutungen in Folge des Hexenwinters ist ein großer Teil des Landes im Wasser verschwunden, so dass das Kloster auf einer Halbinsel liegt, die nur noch durch einen dünnen Streifen trockener Erde mit dem Rest des Lehesn verbunden wird. Die Gebäude selbst blieben wie durch ein Wunder von den Fluten verschont.

Die Mönche und Nonnen des Ordens des Brennenden Herzens pflegen hier den Glauben an Ignis, bereisen aber auch das gesamte Lehen, um der Bevölkerung die Leidenschaft und Liebe der heiligen Flamme nahe zu bringen.

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: