Die Westmark

Die Landschaft der Westmark ist geprägt von sanften Auen, saftig grünen Weiden und Streuobstwiesen. Viele kleine Bäche durchziehen das Land und schenken den Bewohnern außer reichlich Fisch und Flusskrebsen, auch Süßwasserperlen. Ansonsten lebt man von der Schafzucht, dem Getreide- und Obstanbau.
Der Hauptort der Mark, das kleine Örtchen Perlbach, ist noch sehr jung. Erst vor kurzem hat man begonnen um die Baustelle des Schreins für Magica Häuser zu errichten.
Man sagt den Bewohner der Westmark nach etwas weltoffener und weniger rau zu sein als die restliche Bevölkerung Zweiwassers.

Hüter der Westmark ist der gelehrte Herr Urdan, der vom Baron für seinen aufopferungsvollen Dienst während des Hungerwinters, mit der Verwaltung dieses Landstriches belohnt wurde. Man sagt dem Hüter eine große Nähe zu den Elementen, insbesondere Magica und eine hohe Gelehrsamkeit nach.

Die Westmark ist auch Sitz des Adeligen Corbain al Kyz, Edler von Zweiwasser, der hier ein Gut und einiger Häuser sein eigen nennt. Er ist allerdings selten zugegen, da er als Botschafter des Reichs der Rosen viel auf Reisen ist.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: